Zucht Monte Merouço

Als das grüne Paradies wird die Region des Minho in Nordportugal besungen. In den Berglandschaften in dieser Gegend scheint die Zeit stillgestanden zu sein, die Natur noch beinahe unberührt. Wilde Landschaften finden sich hier, wie auch Portugals einziger Nationalpark auf dem Festland, welcher im Gebirge Peneda-Gerês zu finden ist.

Durch atlantische, mediterrane und kontinentale Klimaeinflüsse zeigt sich der Norden Portugals, im Gegensatz zum Süden, von einer grünen Seite. Flora und Fauna gedeihen im Überfluss. Die Berge sind besiedelt von Barrosos (Rinderrasse), Garranos und vorallem für Vögel, wie Steinadler und Fasane, bieten sich fern von Menschen optimale Brutplätze. Auch der iberische Wolf findet hier noch von allen geduldet, seine Heimat.

Auf dem Weg nach Gerês:

 Mit den drei Städten Braga, Porto und Guimarãres, ist der Norden eher dünn besiedelt, die restliche Bevölkerung lebt in Dörfern.

In dieser, vom Wasser reich beschenkten Gegend, haben wir uns niedergelassen, um Garranos und Lusitanos zu züchten.

Unsere Zucht liegt zwischen dem See Ermal und wird vom Berg Monte Merouço eingerahmt. Unsere Heimat, die Minhoregion von oben:

Blick zum Monte Merouço, besiedelt von Portugals Ponyrasse, dem Garrano, von unserer Terrasse aus:

Blick vom Berg Monte Merouço auf den See Ermal:

Wundervoll riechende, schattenspendende Eukalyptuswälder wachsen am Monte Merouço:

Die Morgenstimmung auf dem Berg ist immer wieder wie eine Berührung, weit und erfüllend.

Der Monte Merouço bietet Abgeschiedenheit, eine ergreifende Natur, die einem nicht mehr loslässt, aber in erster Linie ist er Heimat des Garranopony, das hier noch beinahe ohne Zutun des Menschen, aufwachsen und leben darf. Für uns persönlich sind sie einer der grössten Reichtümer, die uns das Leben geschenkt hat. Die Garranos zu beobachten, in diesen noch intakten Herdenstrukturen, ist für uns ohnegleichen und ein tagtägliches Geschenk an Lernen und Entdecken. Seit Jahrhunderten haben sie hier die Zeit überdauert.

Vor knapp zehn Jahren wurde endlich unser Haus fertig und der Traum von der eigenen Zucht konnte beginnen.

Unser Haus von oben, kurz nach Bauende:

Hinter unserem Haus fängt für uns gleich die Freiheit an. Natur pur:

Blick auf unser Haus und den frisch gerodeten Wald, wo unsere kleine Reitanlage damals am Entstehen war:

Unsere Pferde leben in Offenställen mit angrenzenden Paddocks, die alle mit Weiden verbunden sind, so dass die Pferde selber entscheiden können, wo sie sich aufhalten wollen.

Offenstallbau:

Unsere Stuten mit Fohlen leben auf einem 2 Hektar grossen Paddock mit unterschiedlichen Untergründen und Bodenebenen, mal flach, mal steil:

Vom Paddock auf die Weide:

Aussicht auf einen Teil unseres Landes mit einem kleinen Offenstall rechts im Blickfeld:

Auf dem Paddock, kontrolliertes und überwachtes Füttern:

Der Wald wird von allen Pferden immer gerne aufgesucht:

Aufgrund von optimalen Klimaverhältnissen, wächst auf unseren Weiden die meiste Zeit des Jahres saftiges Gras:

Unsere Pferden halten sich sehr gerne an den Bächen und kleinen Seen auf, ab und an verleiten sie auch zu einem Bad:

Für die regenarmen Sommermonate wird das Wasser in Wasserspeichern aufgefangen, um es anschliessend auf dem Land zu verteilen:

Auf Monte Merouço stehen zur Zeit 6 Offenställe mit Weideanschluss, wie auch 3 reine Paddocks (um Stuten unterzubringen, die zu unseren Hengsten kommen), es gibt 5 Boxen, wie auch einen Reitplatz. Wir betreiben  eine Deckstation, wie auch Aufzucht für Jungpferde und bereiten Pferde auf die Körung vor. Meisten sind zwischen 30 und 40 Pferde bei uns. Die Wichtigsten werden hier auf diesen Seiten vorgestellt. Pferde von Kunden werden hier nicht erwähnt, sind aber vielleicht ab und an auf Bildern zusehen.

Wir sind Mitglied der APSL, dem Zuchtverband für die Lusitanos…

wie auch…

…und werden von deren Seiten tatkräftig unterstützt. Unsere Pferde werden andauernd auf Zuchtschauen von Richtern der APSL wie auch des Rasseverbandes des Garranos gewertet.

Advertisements

4 Antworten zu Zucht Monte Merouço

  1. Gabriela Trippner schreibt:

    Hallo,
    ich bin durch eine Bekannte auf ihre Seite aufmerksam geworden. Es ist ja wunderschön dort. Ihr habt wirklich das Glück ein Stück vom Paradis zu haben.
    Würde wirklich gerne einmal eure Pferde und die Gegend kennenlernen. Habe eine „Spanierin“ die langsam in die Jahre kommt, und auch leider nicht mehr so gesund ist. Schaue schon mal nach seriösen Züchtern, und u.U. käme auch ein Lusitano in Frage. Aber sie schreiben, das man auch einfach so mal bei ihnen Urlaub machen könne. Ich hoffe ich habe das nicht falsch verstanden.
    Ich wünsche ihnen alles Gute, und weiterhin viel Erfolg mit ihren Pferden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gabi T.

    • Hallo Gabi

      Ich freue mich sehr, dich kennenzulernen und Danke für deine lieben Worte zu uns.
      Wenn du uns früh genug mitteilst, wann du Lust hast, uns zu besuchen, dann reservieren wir dir (auch gerne mit Anhang) unsere Ferienwohnung sehr gerne.
      Einfach nicht im Winter, da ist es bei uns genau so unwirtlich, wie in Deutschland uns es macht nur halb soviel Spass.

      Also, auf ein persönliches Kennenlernen freuen wir uns.

      Liebe Grüsse

      Eveline

  2. Tessy schreibt:

    Hallo, ich habe ein kleines Anliegen und wollte fragen ob sie mich über Mail benachrichtigen könnten. Es geht um eine Stute deren Geschichte ich herausfinden möchte und bin beim Verfolgen ihres Brandzeichen auf Ihre Seite gestoßen. Vielen Dank

    Brisbois Tessy

    • Hallo Tessy, ich habe dein Thema bei guteFrage schon gesehen und dort geantwortet. Der Brand sieht unserem ähnlich, das Pferd ist aber nicht von uns. Tut mir leid, dass ich dir nicht helfen kann.

      Liebe Grüsse

      Eveline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s